Ersteklassewanderung

1

Wir haben von 4. bis 5.9.2015 die Ersteklassewanderung bewältigt. Über 20 km bergauf, bergab vom Semmering über Maria Schutz nach Schottwien und retour zum Pfadiheim. Übernachtung im Freien, schlafen in der Hängematte, bestimmen des Weges,  erledigen der zahlreichen Aufgaben, … den Buschmannsriemen knoten, Regenwetter als Begleiter.

Trotzdem war es ein tolles Wochenende.

Gut Pfad, Alina und Simone

1. Klasse Wanderung von Felix und Mathis

Die erste-Klasse Wanderung war für uns etwas ganz besonderes. Unsere Wanderung führte uns zu interessanten Orten und brachte uns die Natur näher. Die Nacht in der Hängematte war mal etwas anderes. Diese Wanderung werden wir so schnell nicht vergessen.

 

1

1.Klasswanderung von Katharina und Miriam

Am 07.08.13 trafen wir uns mit Michi am Bahnhof. Um 13:35 Uhr stiegen wir mit Karte, Kompass, Aufgabenzettel und unseren schweren Rucksäcken in den Bus ein. Als dieser bei der Station Semmering Landesgrenze hielt, hievten wir uns mit unserem Gepäck aus dem Bus und suchten die Säule mit dem Adler. Danach marschierten wir zur Talstation der Gondelbahn. Von dort begannen wir die lange Reise nach Maria Schutz. Wir folgten dazu den roten und grünen Wandermarkierungen. Auf dem Weg kamen wir zu einem kleinen Gipfelkreuz, wo wir unsere erste Esspause einlegten. Während dem Gehen fotografierten wir die Marterl und Blumen. Auf der Schipiste machten wir Halt für eine Zeichnung und eine Trinkpause. Als wir in Mariaschutz ankamen, kauften wir uns die original Klosterkrapfen fürs Abendessen und nahmen ein Fläschchen Weihwasser mit. Nach einer Erholungspause vor der Kirche starteten wir den steilen Marsch zur Schanzkapelle, wo wir in Hängematten übernachteten. Am Abend knüpften wir im Schein der Taschenlampen unsere Buschmannsriemen, und als wir einschliefen, war es bereits zwei Uhr in der Früh. Um acht Uhr in der Früh gingen wir nach einem leckeren Frühstück los Richtung Schottwien. Dort angekommen wanderten wir Richtung Norden zur Kirche, dann ging es bergab bis zum Anfang des Weinwegs. Von da an gingen wir teils im Schatten, teils in der glühend heißen Sonne bis zum Pfadfinderheim. Beim kleinen Pavillon machten wir noch eine letzte Pause zum Verschnaufen. Es war anstrengend, aber eine schöne Wanderung.

 

 

1. Klassewanderung von Martin und Alex

Nachdem wir vom Michi Karte, Kompass und den Aufgabenzettel bekommen hatten, fuhren wir mit dem Bus auf die Semmeringer Passhöhe. Doch schon als wir aus diesem ausstiegen, begann es leicht zu regnen. Trotzdem machten wir uns auf den Weg Richtung
Artishotel. Davor machten wir noch einen Stopp bei der Talstation der Semmeringer Kabinenbahn, wo wir unsere ersten Aufgaben lösten. Beim Hotel angekommen, notierten wir uns dessen Telefonnummer. Von dort marschierten wir über einen kleinen Wanderweg nach Maria Schutz. Davor sollten wir aber noch an einer Lichtung eine Skizze der umliegenden Berge anfertigen. Doch auf Grund des starken Regens und des Nebels, ließen sich keine Berge erblicken. Unsere nächste Aufgabe lautete: Kauft drei originale Klosterkrapfen. Das taten wir auch, doch als wir den Kirchenwirt verließen, schüttete es noch stärker als zuvor. Nichts desto trotz erledigten wir unsere restlichen Aufgaben in Maria Schutz und gingen über den Parabluiweg zur Schanzkapelle, wo wir unser Ziel für den Mittag erreicht hatten. Nach einer kurzen Jause wanderten wir weiter nach Schottwien und absolvierten dort unsere letzten Aufgaben. Daraufhin eilten wir zurück nach Gloggnitz.

1. Klasse Wanderung

Die Wanderung war zwar anstrengend aber sehr lustig und wir konnten alle Aufgaben erfüllen.

Lukas & Elias

Elias und Lukas

Pages: 1 2 Next

Sitemap | Impressum | Anmelden
Angetrieben durch WordPress | Designed by Pfadfinder-Gloggnitz