Fixanmeldung Sommerlager GuSp / CaEx

Bitte die Fixanmeldung bis Ende Februar in die Heimstunden mitbringen falls noch nicht erledigt. Notfalls könnt ihr auch eine eingescannte und unterschriebene Variante per Mail an einen eurer Leiter schicken und die Anmeldung im März abgeben. Wir brauchen aber unbedingt bis 28. Februar eure Daten für die Anmeldung beim Salzburger Landesverband.

Auf ein schönes Lager freuen sich eure Leiter

Formular_Fixanmeldung.doc

Domino Day bei den Guides

Viele Steine, viele Hände, viele unabsichtliche „Umschupser“ und eine Portion Lachen – so verbrachten die Guides eine lustige Heimstunde. Nach mehr als einer Stunde kam der offizielle Anstoß von Alina – und alle Steine vielen um.

Späherprogramm :)

Wenn nichts extra angeführt ist, treffen wir uns um 18.30 im Pfadfinderheim (Ende: 20.00)

19. Februar: Flohmarktzettel austeilen – Achtung Treffpunkt und zum Abholen Bahnhof Gloggnitz!
26. Februar: Wir besuchen unser Casino – festliche Kleidung erwünscht ;)…
5. März: Spirituals
12. März: Wir sind in Bewegung…..Action Pass
Freitag, 14. März: On the road – Fahrradaktion am Hauptplatz – Späherradlzeit (18.00 – 20.00) nähere Informationen folgen noch….
19. März: history cooking
26. März: Domino Day
2. April: Lagerfeuertechnik
9. April: Flohmarkt – Treffpunkt Flohmarkt 18.30 und auch zum Abholen dort!
23. April: Heimstunde entfällt – Pfadfindermesse am Sonntag
30. April: City Checker – bitte Fotoapparat oder Handy mitbringen
7. Mai: Pure Nature
14. Mai: Gusp-Olympiade
21. Mai: Wir wollen einiges erreichen
28. Mai: Wir wollen hoch hinaus
4. Juni: Wir wollen immer noch hoch hinaus 😉
11. Juni: Auf zum Wurzl 2014! – Vorbereitungen
18. Juni: Fahrradolympiade – bitte mit Fahrrad kommen!
25. Juni: Versprechensfeier und Abschlussgrillen

Wir freuen uns auf eine gemeinsame erste Jahreshälfte mit euch,
Eure Späherleiter….

Sommerlager der GuSp und CaEx

2014 wartet ein ganz besonderes Sommerlager auf uns, es geht von 3. bis 13. August nach Bad
Hofgastein auf das Internationale Landeslager der Salzburger Pfadfinder und Pfadfinderinnen. Am
„WURZL’14“ – so heißt das Lager – werden ungefähr 2.000 Teilnehmer aus aller Welt erwartet.

Da so ein Landeslager eine lange Vorlaufzeit hat, ist es auch notwendig, dass wir uns rechtzeitig
anzumelden, daher möchten wir euch bitten so zeitnah wie möglich die Anmeldung bei euren
Leitern oder Leiterinnen abzugeben.

Anmeldung_SOLA_14.pdf

Internationale Lager sind ohne Zweifel ein besonderes Erlebnis für jeden Pfadfinder und jede
Pfadfinderin und eine tolle Gelegenheit einen Blick über den Tellerrand zu werfen, neue
Freundschaften zu knüpfen und einzigartige Abenteuer zu erleben.

1.Klasswanderung von Katharina und Miriam

Am 07.08.13 trafen wir uns mit Michi am Bahnhof. Um 13:35 Uhr stiegen wir mit Karte, Kompass, Aufgabenzettel und unseren schweren Rucksäcken in den Bus ein. Als dieser bei der Station Semmering Landesgrenze hielt, hievten wir uns mit unserem Gepäck aus dem Bus und suchten die Säule mit dem Adler. Danach marschierten wir zur Talstation der Gondelbahn. Von dort begannen wir die lange Reise nach Maria Schutz. Wir folgten dazu den roten und grünen Wandermarkierungen. Auf dem Weg kamen wir zu einem kleinen Gipfelkreuz, wo wir unsere erste Esspause einlegten. Während dem Gehen fotografierten wir die Marterl und Blumen. Auf der Schipiste machten wir Halt für eine Zeichnung und eine Trinkpause. Als wir in Mariaschutz ankamen, kauften wir uns die original Klosterkrapfen fürs Abendessen und nahmen ein Fläschchen Weihwasser mit. Nach einer Erholungspause vor der Kirche starteten wir den steilen Marsch zur Schanzkapelle, wo wir in Hängematten übernachteten. Am Abend knüpften wir im Schein der Taschenlampen unsere Buschmannsriemen, und als wir einschliefen, war es bereits zwei Uhr in der Früh. Um acht Uhr in der Früh gingen wir nach einem leckeren Frühstück los Richtung Schottwien. Dort angekommen wanderten wir Richtung Norden zur Kirche, dann ging es bergab bis zum Anfang des Weinwegs. Von da an gingen wir teils im Schatten, teils in der glühend heißen Sonne bis zum Pfadfinderheim. Beim kleinen Pavillon machten wir noch eine letzte Pause zum Verschnaufen. Es war anstrengend, aber eine schöne Wanderung.

 

 

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 12 13 14 Next

Sitemap | Impressum | Anmelden
Angetrieben durch WordPress | Designed by Pfadfinder-Gloggnitz und Sublimation Art System