Traurig, aber wahr!

Es ist sehr traurig, aber leider ist es so! Unser schönes Heim in der Reichenauerstraße steht dem Semmeringbasistunnel neu der ÖBB im Weg. Vielmehr steht das Heim der Reichenauerstraße, die verlegt werden muss, im Weg. Nun ja gleichviel es steht einfach im Weg und kommt weg!

Soweit so gut oder nicht so gut, ist der Informationsstand, den wir von den ÖBB erhalten haben. Mit dieser Nachricht kommen spannende Zeiten auf unsere Gruppe zu. Und sie fangen auch schon an, die spannenden Zeiten. Wir müssen uns nun wohl oder übel einmal auf die Suche nach einem neuen Grundstück für ein neues Heim machen! Und das wird wohl keine einfache Suche werden. Aber ein „Pfadfinder ist fröhlich und unverzagt.“, so sagt es ja schon unser Pfadfindergesetz.

Also machen wir uns auf einen unbekannten Weg auf, fröhlich und unverzagt, der uns sicherlich an einen schönen Ort bringen wird, wo wir uns auch ein schönes neues Heim bauen werden!

Zum weiteren Ablauf: Bis in den Herbst wird es noch eine eher ruhige Zeit sein, aber im Herbst, mit dem Beginn des neuen Pfadfinderjahres wird es dann schon sehr spannend, Bestandsaufnahme und erste Verhandlungen mit den ÖBB stehen uns dann ins Haus! Und dann kommt noch so manches Arbeitsreiches, Diskussionswürdiges, Beredenswertes, Anstrengendes, Spannendes, aber auch sicherlich Lustiges, Schönes, Kreatives auf uns zu!

Soweit nun der aktuellste Wissensstand. Du hast noch ein Frage, eine gute Idee, ein neues fix und fertiges Heim für uns? Oder du hast eine bessere Idee als einen Tunnel zu graben? Wir freuen uns, wenn du uns deine Gedanken mitteilst am besten du schickst uns gleich eine E-mail an gruppe@pfadfinder-gloggnitz.at.

Und nun für alle die voller Trauer nun auf unser schönes Heim und all die Erinnerungen, die sie dort erlebt haben blicken:

„Erinnerungen sind vor allen Dingen in uns und nicht an irgendeinem Ort.“

5 Kommentare wurden schon geschrieben

  • va1o (Blogwatch Blog) schrieb am 15. Juli 2009 um 12:13

    mmh komm zwar nich aus dem Ösiland aber auch ein Deutscher kann ja sein Beileid mitteilen. Schade drum, habt ihr jetz eigentlich ne neue Bleibe gefunden ? ist doch eigentlich auch pflicht der behörde ?!

    grüße!

  • erich schrieb am 12. Juli 2009 um 11:52

    Danke für den tröstenden Artikel und eure optimistischen Beiträge.
    Ich wünsche uns auch alles Gute für den Heimbau. Das es eine g e m e i n s a m e Lösung wird und das sehr viel unsere j u n g e n und j ü n g s t e n Mitglieder dazu beitragen werden, und das wir unsere Teamfähigkeit beweisen können.

  • manu schrieb am 11. Juli 2009 um 20:10

    schöne erinnerungen gibts genug – so gesehen haben wir jetzt die chance einen platz für neue, schöne erinnerungen zu schaffen, die wir dann noch unseren enkeln erzählen können ich wünsch uns alles gute für den heimbau!

  • Irene schrieb am 10. Juli 2009 um 17:59

    Wirklich ein toller Artikel!
    Michi hat recht – Erinnerungen sind im Herzen und nicht an einem Ort. Auch wenn es schmerzlich ist.

  • Sabine schrieb am 8. Juli 2009 um 17:52

    Danke für den guten Artikel – Michi! Der Pfadfinder ist fröhlich und unverzagt – diesen Gesetzespunkt werden wir uns wohl zu Herzen nehmen!

Hinterlasse uns doch ein Kommentar





Sitemap | Impressum | Anmelden
Angetrieben durch WordPress | Designed by Pfadfinder-Gloggnitz und Sublimation Art System