Bericht vom Biberwochenende

Zwar etwas verspätet, aber doch – der Bericht vom Biberwochenendlager.

Am Samstag, gleich nach der Flaggenparade machten die 20 Biber bei bewölktem Wetter einen Spaziergang nach Schlöglmühl – Ziel war die Sichtung eines „echten“ Bibers. Die versteckten sich aber zu gut, so konnten wir nur die von ihnen umgenagten Bäume begutachten. Grad als der letzte Biber das Heim betrat, fing es an aus vollen Eimern zu schütten.
Nach der Stärkung beim Abendessen, ging es zum Johannesfelsen, zur feierlichen Versprechensfeier. Zur Feier des Tages gab es noch (Kinder)Sekt und Kuchen.
Abgeschlossen wurde der erste Tag mit einigen Liedern beim Lagerfeuer.

Der Sonntag begann, zum Leidwesen der Leiter, sehr früh. Aufgeweckt wurde ich mit der Info „um 6Uhr haben noch 2Kinder geschlafen“.
Um 9Uhr begann das „Spiel der Händler“. Es gab verschiedenste Stationen bei denen die Kinder sich entweder (Spiel)Geld verdienen, oder es wieder ausgeben konnten. So konnten sie selbstgestaltete Postkarten nach Hause schicken, oder sich frische Chips vom Lagerfeuer kaufen. Das Spiel erfreute sich riesiger Beliebtheit, sodass nach 3 Stunden die Kinder noch nicht genug hatten.
Zum Mittagessen gab es, typisch für die Pfadfinder, Würstel und Kartoffel vom Lagerfeuer. Es ging dann nochmal aufs Klettergerüst, bevor die Eltern ihre Kinder abholten.

Es war ein groooßer Spaß für die Kinder, aber auch die Leiter freuen sich schon aufs nächste Jahr.

NagNag
Euer Biberteam

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

1 Kommentar wurde schon geschrieben

  • manu schrieb am 7. Mai 2015 um 20:45

    es war ein tolles wochenende!!!
    spass auf allen seiten vielen lieben dank an alle die uns unterstützt haben!!!!!

Hinterlasse uns doch ein Kommentar





Sitemap | Impressum | Anmelden
Angetrieben durch WordPress | Designed by Pfadfinder-Gloggnitz und Sublimation Art System