Die Biber auf den Spuren vom Forscherexpress

In unserer letzten Heimstunde machten wir Thomas Brezina Konkurenz. Wir probierten aus wie sich eine Flasche im heißen Wasser verändert, ließen ein Ei wie im Toten Meer im Salzwasser schwimmen und gingen mit drei Gummibärchen auf Tauchstation. Besonders spannend war für unsere Kinder die Miniaturdampflokomotive, die Thomas unter den staunenden Blicken der Kinder in Betrieb nahm. Dann wurden Wetten abgegeben, wie viele Münzen in ein vollgefülltes Glas passen, bevor es übergeht. Es ist faszinierend mit welcher Begeisterung unsere Biber bei diesen Experimenten dabei waren. Draußen säten wir noch Kräutersamen um im Sommer frische Kräuter ernten zu können und hoffen, dass auch dieses Experiment funktioniert. Zum Abschluß ließ Daniel unter tossenden Applaus mit Hilfe von ein paar Mentos eine Coco Cola Fontäne in die Luft steigen.

Das letzte Experiment in unserer Heimstunde war das geschmackvollste – wie sich gefrorernes Wasser im Mund verändert.

Eine wirklich experimentelle Heimstunde

Keine Kommentare wurden bis jetzt geschrieben

Hinterlasse uns doch ein Kommentar





Sitemap | Impressum | Anmelden
Angetrieben durch WordPress | Designed by Pfadfinder-Gloggnitz und Sublimation Art System