Update Coronavirus 13.05.2020

Liebe Gloggnitzer Pfadfinder und Pfadfindereltern,

Nach der letzten Lockerung der Maßnahmen zum nationalen Umgang mit dem Coronavirus – SARS-CoV-2 von Seiten der Bundesregierung, haben auch wir die Lage neu bewertet.

Als Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) steht das Wohl unserer Mitglieder an erster Stelle. Deshalb empfiehlt sich getreu unserem Gesetzespunkt: „Der/Die Pfadfinder*in überlegt, entscheidet sich und handelt danach!“ zu agieren. Da mit den erweiterten Maßnahmen auch die sozialen und weiterbildenden Räume von Kindern und Jugendlichen betroffen sind, steht auch die Frage nach der Durchführung von Pfadfinder*innen-Aktivitäten im Raum.

Nachdem nun die Schulen langsam wieder öffnen und auch im restlichen Alltag wieder Normalität einkehrt, haben auch wir als Verein nun die Lage bezüglich unserer Aktivitäten kritisch hinterfragt.

Heimstunden:

Da weiterhin eine Obergrenze von 10 Personen sowie verstärkte Hygiene und Abstandsregeln einzuhalten sind, haben wir uns nach langer und reiflicher Überlegung eingestehen müssen, dass die Durchführung von Heimstunden in unserem Pfadfinderheim nach wie vor unter den gegebenen Rahmenbedingungen leider nicht möglich ist. Wir möchten trotzdem gegen Ende des Schul-, und Pfadfinderjahres einen Abschluss in den Stufen machen und möchten daher stufenweise eine Abschlussheimstunde durchführen. Details hierzu werden die jeweiligen Stufenleiter kommunizieren. Wir werden, wo möglich, weiterhin Heimstunden via WhatsApp, Skype… in den einzelnen Stufen durchführen. Wir Leiter stehen in regelmäßigen Austausch untereinander und mit dem Bundes-, und Landesverband und beobachten die Situation sehr genau, um gegebenenfalls bei weiterer Lockerung der Maßnahmen den regulären Heimstundenbetrieb wieder aufnehmen zu können.

Sommerlager:

Auch der Sommer rückt immer näher und somit auch die Frage nach der Durchführung eines Sommerlagers. Wie bereits in den Stufen kommuniziert, wurde ja das für die GuSp und CaEx geplante Großlager „Flow“ bereits abgesagt. Auch das geplante Auslandslager der RaRo wurde bereits abgesagt. Die RaRo haben bereits einen Alternativplan, in den anderen Stufen warten wir derzeit noch auf offizielle Empfehlungen seitens Bundes-, und Landesverband. Diese wurden nach letzter Information mit Pfingsten angekündigt. Wir sind auf jeden Fall bemüht, auch in dieser schwierigen Zeitz und unter erschwerten Bedingungen ein Sommerlager zu ermöglichen.

Wir bedauern, dass wir die getroffenen Maßnahmen weiter aufrecht halten müssen. Wir sind aber auch überzeugt davon, dass wir unserer Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft nachkommen und verantwortungsbewusst handeln müssen.

Gut Pfad!

Michi, Sabine und Astrid

Gruppenleitung und Obfrau der Pfadfindergruppe Gloggnitz

Keine Kommentare wurden bis jetzt geschrieben

Sitemap | Impressum | Anmelden
Angetrieben durch WordPress | Designed by Pfadfinder-Gloggnitz und Sublimation Art System