Wichtel & Wölflings Abschlussheimstunde

„Kinder wie schnell die Zeit doch vergeht!“

Kaum zu glauben aber es ist schon wieder ein ganzes Pfadfinderjahr zu Ende gegangen! Naja nicht ganz das Sommerlager kommt ja noch! Aber die Heimstunden sind in diesem Pfadfinderjahr vorbei. Und da war so vieles was wir in diesem Jahr gemeinsam in den Heimstunden gemacht haben! Alles kann ich ja hier gar nicht aufzählen! Aber an alle beteiligten ein herzliches Dankeschön für die vielen schönen, lustigen und tollen Heimstunden!

Und zum Abschluss trafen sich Wichtel und Wölflinge noch einmal und feierten bei einem Lagerfeuer und Stangerlbrot und Würstchen das letzte Pfadfinderjahr und den kommenden Sommer!

[mygal=wiwoeabschluss]

Wir wünschen euch und uns einen schönen Sommer und freuen uns schon auf unsere gemeinsame Sommerlagerwoche! deine WiWö-Leiter

Summ summ summ, Bienchen summ herum!

„Welches Tier hat keinen Vater, sondern nur einen Großvater?“ – Richtig, die „Drohne“.

Letzten Donnerstag, am 18. Juni, durften wir einem echten Imker bei der Arbeit auf die Hände schauen. Dabei erfuhren wir allerhand: Vom Leben, Nutzen und Tanzen der Biene bis hin zum Honig schleudern. Sogar die Königin des Bienenstocks haben wir entdeckt. Von Honig und Propolis über Schwänzel-, Rundtanz und Bienenstock ging es dann endlich zum Honigbrot- Schmieren. Mmmhhh…das hat sich ausgezahlt!

Vielen Dank an Herrn Wimmler und Herrn Wallner für ihre hervorragende Arbeit und Zeit, die sie mit den Pfadfinder und den vielen anderen Kindergruppen verbringen!

Wasser & Wölflinge

Wasser ist: wild, ungebändigt, haran strömend, wogend, aufbrausend, unzertrennlich, mitreißend, tosend, kraftvoll, faszinierend, unaufhaltsam, vielfältig, ….

naja und die Wölflinge sind: wild, ungebändigt, eigentlich genau das gleiche.

Und darum dürften Wasser und die Wölflinge auch so gut zusammen passen, denn kaum etwas womit wir unsere Wölflinge leichter „bändigen“ können und kaum etwas was ihnen besser gefällt, wie ein Bach, Fluß oder auch ein Wasserhahn!

[mygal=wasserwoe]

Und wer sich beim Bilderanschauen wundert warum das Caravelle so verzweifelt schaut: Sie hatte leider ihre Gummistiefel vergessen und konnte darum nicht mit den Wölflingen in der Schwarza herum plantschen!

Versprechensfeier bei den Wichteln

Selina Hoffmann, Janina Reisenauer, Natalie Sommer, Jacqueline Winter….das sind die Namen unserer frisch „gebackenen“ Wichtel.

Am Donnerstag, 28. Mai, legten sie das Versprechen ab und bekamen das Halstuch verliehen.

„Ich verspreche, so gut ich kann, ein gutes Wichtel zu sein und nach unserem Gesetz zu leben, und bitte Gott, mir dabei zu helfen.“

Wir freuen uns sehr und gratulieren herzlich.

Wichtel & Wölflinge treffen Captain Planet

[mygal=lasowiwoe09]


Eine fürchterliche Maschine saugt Geia, der Mutter Erde und all ihren Elementen (Erde, Feuer, Wasser, Licht und Luft) die Energie aus!

So war der Stand der Dinge als die Wichtel und Wölflinge in Wiener Neustadt eintrafen. Natürlichen wollten wir Geia helfen. Und so machten wir uns gemeinsam mit den Schwechater Wichtel und Wölflingen auf um dem Element Erde wieder ihre Lebensenergie zurück zu geben.

Doch obschon wir es schafften der Erde wieder Energie zu schenken saugte diese fürchterliche Maschine weiterhin die Energie. Da konnte nur mehr Captain Planet helfen. Auf dessen Rat, suchten wir gemeinsam mit den Elementen nach etwas, das diese Maschine zerstören würde.

Als alle Elemente mit den Niederösterreichischen Wichtel und Wölflingen etwas fanden konnten wir schlußendlich diese energiesaugende Maschine zerstören.

Nach diesem energievollem Tag machten wir uns dann wieder zumindest etwas erschöpft auf den Heimweg.

Achtung: Die Wölflingsheimstunde am 19. Mai 2009 entfällt – auch weil die Leiter sich nach diesem Tag erst wieder energietechnisch aufladen müssen!

Pages: Prev 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Next

Sitemap | Impressum | Anmelden
Angetrieben durch WordPress | Designed by Pfadfinder-Gloggnitz und Sublimation Art System