Bezirksaktion WIWÖ 2010

 

Die aufregenden Abenteuer der Seefahrer

Am Sonntag, 18. April 2010 fanden sich rund 90 Wichtel und Wölflinge aus Wiener Neustadt, Neunkirchen, Payerbach, Kirchberg und Gloggnitz im Pfadfinderheim Gloggnitz ein.

Nachdem wir unsere Segel getestet und Bekanntschaft mit dem „Oktopus“ gemacht hatten, besuchten die Kinder verschiedenen Inseln, auf denen sie Aufgaben erfüllen mussten und Gold verdienen konnten. Da wurden z.B. Papierschiffe gefaltet, Miniaturlagerfeuer errichtet, Geheimschriften gelöst oder in der Kombüse Essen gekocht.

Nach dem köstlichen Mittagessen fuhren die Kinder erneut zu ihren Inseln, wo sie ihr Gold z.B. für Matrosen- Tattoos, Lederschmuck, bei der Wahrsagerin oder in der Cocktailbar ausgeben konnten.

Das Wetter war uns hold und so wurde dieser Tag dank der kräftigen Mithilfe aller Beteiligten ein voller Erfolg und wird unseren WIWÖs  in guter Erinnerung bleiben.

„Ich verspreche, so gut ich kann…“

„Ich verspreche, so gut ich kann, ein gutes Wichtel zu sein und nach unserem Gesetz zu leben, und bitte Gott mir dabei zu helfen.“

Nach 3 Monaten hat man als junges Wichtel die Chance, ein richtiges Mitglied der Pfadfinder zu werden. Dazu gehört es auch, das Halstuch zu bekommen. Nachdem die Kinder sich gegenseitig kennengelernt, die Regeln in unserer Gemeinschaft angenommen und sich Gedanken über das Versprechen gemacht haben, war es am 4. März so weit.

Herzlichen Glückwunsch Larissa Pendl, Alina Salem, Simone Hackl, Michelle Hintringer, Nicole Hollendohner, Michelle Pieber, Lena Mertl, Julia Buchas, Daniela Raunigg, Julia Fuxreiter.

Schneewittchen und die 7 Wichtel

In unserer Faschingsheimstunde besuchte uns das völlig aufgelöste Schneewittchen, das von den 7 Zwergen verlassen worden war. Die Zwerge hatten die Nase voll vom faulen Schneewittchen, das keinen Finger im Haushalt rührt. Deshalb sind sie in andere Märchen ausgewandert. Wir, die Wichtel, halfen dem Schneewittchen die Zwerge zurückzugewinnen. Dies schafften wir mit einem Geheimmittel. Was das war, mussten wir erst herausfinden. Wir besuchten 7 verschiedene Märchen (Frau Holle, Rumpelstilzchen, Aschenputtel,…) und bekamen jedes Mal einen Hinweis. Zum Schluss konnten wir die 7 Zwerge mit „KRAPFEN“ zurücklocken. Ende gut- alles gut!

Wölflingsversprechen

Einige unserer Wölflinge legten in der Heimstunde ihr Versprechen ab. Es war sehr feierlich und auch einige Eltern waren mit in die Schloßkirche gekommen. Wir wünschen den neuen Pfadfindern alles Gute.

Wölflinge feiern Fasching

Die letzte Wölflingsheimstunde im Fasching widmete sich voll und ganz eben diesem. Mit dem Happinies-Train machten wir uns auf, auf eine Reise um die Welt. Von Italien nach China und dann nach Holland und schließlich in die USA!

Pages: Prev 1 2 3 ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Next

Sitemap | Impressum | Anmelden
Angetrieben durch WordPress | Designed by Pfadfinder-Gloggnitz und Sublimation Art System